Odyssee eines Wunsches,

 

nachdem mich ein Hilferuf aus Deutschland erreichte, das am 01.08.2018 beim Target etwas zu kaufen gibt, was wo anders nicht zu bekommen ist, warf ich meine Tinkerbellflügel um und eilte los.

Der erste Teil sollte noch relativ einfach erledigt werden. Da es sich um mehrere Sets handelte, bestellte ich schon im Juli Jasmin und Aladin. Pünktlich zum ersten August, sollten sie geliefert werden.

Ariel und Friends meinten dann nööööö, mich kann man nur in einer Filiale abholen. Gut dachte ich, fragen wir mal Google, wo denn der nächste Target ist. Schnell war die Filiale in Kissimmee gefunden. So hieß  es, ja wir haben welche im Lager, in zwei Stunden kannst du sie abholen. Schnell eine Nachricht nach Deutschland geschickt, die Freude war groß.  Da wir an diesem Wochenende ein kleines Problem im Bad hatten, einen eingebauten Wandschrank ausbauen mussten, um ein Wasseranschluss umzuarbeiten,  waren wir ein wenig im Stress. Dann der Schock eine Email teilte mit das es ein Problem mit der Abholung gäbe. Keine Ariel mehr,  was nun? Also die Service Hotline angerufen. Die erste Dame konnte uns nicht weiterhelfen. Also nochmal die Seite durchsucht, dann wieder angerufen, diesmal Patrick dran gehabt. Nach der Verifizierung der Bestellung hat er geholfen die Bestellung zu cancel und bei einem anderen Super Target in der Nähe des Flughafens zu bestellen. Juhu geschafft, jetzt eben noch den Anschluss befestigen und dann los, wir haben ja zwei Stunden Zeit. 

 

Nach 30 Minuten PING eine Email. Leider ist der Artikel nicht im Lager ???? Hääää? Laut Target Seite sind drei Stück im Lager. Mir platzte der Kragen, ab in die Klamotten gesprungen, Unterlagen und Tablet mitgenommen. Einmal quer durch Orlando und zum Super Target. Bei der Ankunft erstmal alles abgesucht nix. Dann die Verkäuferin in der Spielwarenabteilung gefragt, nö die haben wir nicht! Wie jetzt? Wenn man dann mal schnell Internet brauch, funktioniert es natürlich nicht. Ich also erklärt was wir eigentlich suchen. Ach ja dann geht mal zu den Kollegen von der Multimedia Abteilung. Wir also den nächsten Verkäufer aufgesucht. Der könnte erst nicht helfen, weil das Produkt nicht im System zu finden war. Der zweite Mitarbeiter war etwas cleverer, nachdem er das Produkt im System ausfindig machen konnte, entschuldigte er sich, das würde einen Moment dauern. Nach zehn Minuten kam er mit leeren Händen zurück. Es täte ihm leid aber das Set wäre nicht im Lager. Ich ihm die ganze Story mit der Bestellung, Pattricks Hilfe und unserem weitem Weg verklickert, meinte er plötzlich, da wären so einzelne gewesen. Ja her damit schauen ob es die Richtigen sind. Er also ins Lager und kommt mit Rapunzel und Belle zurück. Juhu die sollte ich ja auch besorgen. An der Kasse kommt dann raus, eigentlich dürfte er sie uns noch gar nicht verkaufen, denn das Angebot kommt ja erst am 01.08. In die Läden. Jetzt verstehe ich auch warum Ariel nicht zu kriegen ist. Wir also die beiden Prinzessinen eingepackt und versprochen ja wir kommen dann wieder für Ariel. So war ich also am 01.08 wieder beim Super Target und wartete artig bis die Verkäufer die Regale aufgefüllt hatten.

 

Nachdem ich ein wenig meine Kreise drehte, fragte ein Verkäufer ob ich was suche? Ja das Ariel Set, nach kurzer Recherche im System war der Artikel gefunden.

Durch unsere moderne Technik war der liebe Brian live dabei und wurde mit Infos und Fotos auf dem Laufenden gehalten. Nachdem ich nun endlich auch Ariel and Friends in Händen hielt, bekam ich die Info, man tanze den Macarena. Hätte ich zu gerne gesehen.

 

So nahm die lange Odysee des Habhaft werden von Ariel ein glückliches Ende.

 

Leider muss Brian sich noch etwas gedulden, denn mein Flieger geht erst am zweiten September.  Aber das Wissen das Tinkerbell die Sets besorgen konnte, lassen die Vorfreude täglich wachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Shoppingservice birgt Gefahren.

 

Ich hatte ja auf meiner Tinkerbells-Floridablog Seite von Facebook mal angefragt, ob denn Interesse bestehen würde. Die Resonanz nach meinem Aufruf war sehr groß und es kamen einige Bestellungen herein. Aus ein paar Sachen wurden schnell einige mehr und plötzlich war klar, ok ich flieg mit Koffer. Wollte ja eigentlich nur mit Handgepäck fliegen, damit ich schneller durch die Kontrollen komme, nun heißt es doch einen Koffer vom Band abholen.

Aber das schlimme ist ja, wenn man selber so Disneyverrückt ist, dann sieht man auch Sachen für sich selber. Gott sei Dank habe ich mich doch sehr gut im Griff und werde wenn, dann nur im Disney Warehouse schwach. 

 

Unser Zuhause war immer mit unserer Disney Sammlung dekoriert, die wartet ja nun noch in Deutschland auf ihren Transport nach Kissimmee.  Doch leider haben wir sehr wenig Lagermöglichkeiten und die Möblierung bietet nicht genug Stellfläche, für unsere ganzen Schätze.

Da es also noch etwas dauern kann, bis wir unsere 45 Kartons rüber holen können, brauchte ich ein wenig Disneyflair. 

Die zwei Damen vom Foto, repräsentieren Pirates of the Caribbean und Haunted Mansion. Da meine Animator Doll Sammlung auch noch in Kisten auf den Transport wartet, durften die zwei Hübschen, mich beim letzten Warehousebesuch, nach Hause begleiten.

 

Bald steht ja Halloween vor der Tür, auch da muss ich sehen, dass wir ein wenig Deko besorgen, ebenso für Weihnachten. Wird ein komisches Gefühl, von total Disney Holidays zu a little bit Disney Decoration.

 

Aber gegen das ohhhhh Gefühl, weiß ich, wo ich Abhilfe finden kann. Magic Kingdom wird mich oft zu Besuch haben. 

Missverständnisse der lustigen Art.

 

Da Bankgeschäfte hier doch um einiges anders laufen, kann es da schon mal zu kleinen Fehlern kommen.

So braucht man für alles eine App, einen Account und natürlich Smartphone, oder PC. Denn egal, was man bezahlen möchte, alles geht digital. Nun muss man ja auch hier Strom bezahlen. Duke Energie macht es einen im Grunde genommen einfach. Lade eine App runter, erstelle deinen Kundenaccount und zahle alles über dein Smartphone. Gesagt, getan. Doch leider ist die Tastatur eines Smartphone nicht unbedingt die größte und so kam es bei der Überweisung zu einem Kommafehler. Unsere Bank teilte uns mit, dass sie die Zahlung nicht ausführen würden, da es sich um einen Irrtum handeln muss. Okay ja 5246 $ Stromrechnung hatten wir wirklich nicht. Wilfried also das ganze nochmal eingegeben. Leider machte er den gleichen Fehler ein zweites Mal. Da man das nicht sofort mitbekommt, kam dann irgendwann eine Erinnerung. Jetzt fiel ihm auf; ach, die Bank hatte geschrieben, ja und huch, schon wieder nicht ausgeführt. Diesmal nahm er das Tablet und überwies mit ganz viel Ruhe die geforderte Summe. Siehe da, es kam eine Email, Duke Energie bedankte sich für den Zahlungseingang. Wilfried nutzte gleich den Moment und erstellte ein Autopay. So zieht Duke Energie in Zukunft direkt ein.

 

Aber dann, in Abstand von einer Woche bekamen wir je einen Scheck von Duke Energie in Höhe von 5246$. Wieso möchte uns Duke Energie denn jetzt zweimal 5246$ zurück zahlen????? Das war sehr verwirrend. Erstmal ließen wir die Schecks liegen, sie waren ja 180 Tage gültig. Was sollten wir denn nun machen. Irgendwie wollte ich aber auch nicht, zwei so hohe Schecks, hier rumliegen haben. Am Wochenende hat ja unsere Bank auf, wir also mit einem Scheck dahin. Da wir uns ja hier nach unserem Umzug aus Bradenton eine neue Filiale suchen mussten,  fiel unsere Wahl auf die in Celebration. Kurzer Weg und wir hatten das Glück an James zu geraten. Ein Londoner, der hier schon lange lebt, ein sehr deutliches Englisch spricht und unsere Situation gut versteht, weil es ihm ähnlich erging, als er herkam. Wir ihm also den Scheck gezeigt. Nach ein wenig Recherche, in unserem Bankaccount und einem Telefonat mit der Rechnungsstelle, klärte sich unser Irrtum auf. Duke Energie hat uns die von uns angewiesene Fehlüberweisung in Scheckform zurückgeschickt. Damit wir unser Konto überprüfen . Hätten wir den Scheck jetzt auf unser Sparkonto eingezahlt, hätte die Bank unser normalen Account belastet. Wir hätten mit unserem eigenem Geld, Kreisverkehr gespielt. Ok,das war also geklärt. Nun hatten wir ja noch das Problem mit unserem Credit Score. Da man uns bei Ikea und Wayfair für eine Kundenkreditkarte abgelehnt hatte, weil man uns angeblich nicht überprüfen könnte, waren wir ratlos. Wie soll man denn seinen Score aufbauen, wenn man keine Kreditkarte bekommt? James war da sehr hilfreich. Er erklärte uns, warum wir nicht zu finden waren. Man glaubt erstmal nicht, dass die angegebene Social Security Nummer wirklich deine ist. So hat er uns einen Weg aufgezeigt, wie wir nun als Bekannt gelten. Mit Kopien von Vorder und Rückseite, sowie von der Greencard, als auch der SSN, einem eingefrorenen Betrag ( in unserem Fall 400 $) hat er für uns eine Kreditkarte beantragt. Diese werden wir jetzt in den nächsten 18 Monaten nutzen. Immer im 90 Tage Rythmus die Kreditkarte auf komplett 0$ sauber machen. So sehen die Agenturen wie Credit Karma, dass man seine Rechnungen pünktlich bezahlt. Nach 18 Monaten werden unsere 400$ wieder freigegeben und wir bekommen auf unserer Krditkarte ein höheres Limit. James meinte, in der Zwischenzeit, werden andere Banken und Kreditkartenanbieter auf uns zukommen. Wir sollten uns die mit den besten Konditionen raussuchen und nutzen, dass bringt den Score nach oben. Ok, also heißt es in Zukunft noch mehr auf die Kosten zu achten, damit man nicht in die typische amerikanische Schuldenfalle tappt und einem, wie in den Filmen, die Karten durchgeschnitten werden.

 

Aber wie gut, dass ein Versehen und ein Fehler uns doch letztendlich geholfen hat, den richten Bankangestellten zu treffen, um ein paar Probleme zu lösen.

Noch sind wir Frischlinge und haben viel zu lernen. Jeder Stein der einen zum stolpern bringt, hilft auch gleichzeitig Neues zu lernen. Und so wachsen wir an unseren Aufgaben.

 

Mal sehen welcher Stein uns demnächst stolpern lässt ......

 

Der Gaumen lernt neue Köstlichkeiten kennen.

 

Hätte mir jemand Anfang des Jahres gesagt, dass ich demnächst Haferflocken esse, ich hätte denjenigen einen Vogel gezeigt. Haferflocken im Müsli oder als Körnerbelag auf einem Brot mit, ok ja das geht. Aber als "Brei", dass doch ist etwas für Kleinkinder.

Was ich bis dahin noch nicht kannte, waren die hier so genannten Oatmeals. Nun hat eine liebe Virginia liebende Freundin so viel davon geschwärmt, dass ich mich dazu entschloss, dem ganzen eine Chance zu geben. Ich, also wagemutig beim Walmart zugegriffen. Es gab einzelne Portionen in drei Geschmacksrichtungen. Gut, dachte ich mir, mal durch probieren. Am nächsten Morgen sollte es statt das übliche Müsli nun ein Oatmeal geben. Die im Becher befindlichen Haferflocken, sollte man mit warmen Wasser bis zur Markierung bedecken. Also Wasser erwärmt, aufgegossen, gerührt und gewartet. Dann wurde zaghaft gekostet, es gab Mable Brown Sugar. So nach dem zweiten Löffel stellte ich erstaunt fest, oh man, das ist ja echt lecker. Nach fünf Löffeln war der Becher allerdings leer. Mmhhhh, das ist ein sehr überschaubares Frühstück. Ok dachte ich mir, gibt es halt noch ein zweiten Becher. Diesmal übergoss ich Spicy. Dies war eine etwas würzig süße Variante. Wow, auch lecker. 

Was soll ich sagen, seit diesem zaghaften Versuch, gehört ein Oatmeal mit auf meinem Speiseplan. Mittlerweile habe ich von günstig bis Markenprodukt mich einmal durch probiert. Doch jetzt im Herbst habe ich meinen Favoriten gefunden, wie soll es auch anders sein, es ist das Pumpkin Spice Oatmeal von Quaker.

Ich wurde hier zum Haferflocken Fan 😉

Kommentare: 6
  • #6

    Sabine Ehmann (Freitag, 30 November 2018 22:56)

    Wir gehen im januar nach Florida (Orlando) wir möchten in die Universal Studios gibt es da günstige Tikets? Und wir bräuchten für 5 Personen eine Unterkunft in der Nähe. Vom 13.01-16.01.2019

  • #5

    Gabi Zunegg (Donnerstag, 15 November 2018 09:49)

    Schön das ihr das mit Florida geschafft habt. Ich liebe Florida ♥️� und natürlich auch Disney

  • #4

    Kerstin (Freitag, 26 Oktober 2018 20:29)

    Ihr habt alles richtig gemacht! Ich bin so stolz auf Euch und freue mich jeden Tag zu sehen, was ihr Euch geschaffen habt und bis jetzt geschafft habt! Du weisst, wie ich selber bin und trotzdem bin ich mehr als Glücklich, Euch zu kennen, Euch Leben zu sehen. UND das ihr euren Traum von Florida verwirklicht habt, auch wenn ein bisschen mehr Wasser jetzt zwischen uns ist. Bleibt so wie Ihr seid! So lieben wir Euch! Deine Bilder und Berichte sind übrigends immer wieder toll zu sehen und zu lesen. Auch für mich �

  • #3

    Rebecca Grimm (Donnerstag, 11 Oktober 2018 13:46)

    Hallo Carmen
    Ich bin ganz hin und weg von deiner Seite.
    Auf Facebook verfolge ich schon deine Berichte und Fotos etc. Es ist mein Traum mit meinem Mann endlich mal ins WDW zu kommen und das alles mal live zu sehen. Ich bin froh das ich deine Seite mit den ganzen Tipps gefunden habe, ich hoffe sehr das wir bald finanziell diese Reise machen können. Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte und Fotos liebe grüße aus Braunschweig Rebecca Grimm

  • #2

    Renate (Montag, 02 Juli 2018 10:14)

    Hi Carmen
    Ich finde deine Bilder einfach toll, und freue mich jedes mal wenn du was neues gepostet hast. Ich finde es ganz toll , dass du uns mit deinen Bildern und deinen berichten an deine Eindrücke teilhaben lässt. Ich hoffe ja noch sehr viel von Dir zu lesen und zu sehen liebe Grüße und mit meinem Leitsatz i wish is a dream your heart makes comma wünsche ich dir dass all deine Träume noch weiterhin in Erfüllung gehen. (ich bin halt die cinderella) ��

  • #1

    Wilfried (Sonntag, 13 August 2017 17:08)

    Super gut gemacht, weiter so

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.